Mittwoch, 28. Januar 2015

DIY Pizzaburger selbstgebaut

Ihr Lieben,

trotz aller guten Vorsätze muss es manchmal einfach Junkfood geben.
Und von Dr. Ö gibt es diese leckeren Pizzaburger im Tiefkühlregal.
Aber warum fertig kaufen, wenn man fürs selbe Geld die vielfache Menge selber herstellen kann?

Die Brötchen allerdings sind nicht selbstgebacken. Vielleicht kennt jemand von Euch dafür ein Rezept?







Zutaten für 6 Stück:

1 Packung á 6 Burgerbrötchen
1 x Minisalami (Bifi oder ähnlich)
1 Dose Tomaten gehackt oder Pizzatomaten
Käse nach Wahl gerieben
Oregano, getrocknet

Zwischenschritt:

Die Brötchen aufschneiden und einfrieren.
Dabei darauf achten, dass die Schnittseiten nicht aufeinander liegen, damit man die Hälften einzeln entnehmen kann. Die Brötchen trocknen dann beim Backen nicht aus. Aber wenn man es mag, dass die Brötchen knusprig und wie getoastet aus dem Ofen kommen, kann man diesen Schritt auslassen.


Brötchenhälften mit der Schnittseite nach oben auf ein Backblech mit Backpapier legen.
Zuerst etwas Pizzatomaten auf die Brötchenhälften geben. (Vorsicht, zuviel führt zum "durchsuppen". Alternativ Ketchup verwenden. Besonders lecker wird es, wenn man die Tomaten noch kräftig würzt, mit Salz, Pfeffer und z.B. Oregano)
Dann Käse und Salami auf die Brötchen geben und überbacken. Zusammenklappen und genießen.
Natürlich schmecken sie nicht wie die von Dr. Ö, aber gesünder sind sie bestimmt.

Mit Thunfisch, Champignons etc. lassen sich sämtliche Variationen ausprobieren.

Lecker und ein Hit für Kinder, oder als schneller Snack zwischendurch. Einmal eingefroren, halten sich die Brötchenhälften sich ja einige Zeit.
Bei Bedarf geht es dann flugs und hilft prima dabei Reste zu verwerten.




Lasst es Euch schmecken!

Der Discount Gourmet

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...