Montag, 13. April 2015

frittierte Eier mit cremigem Chili-Dip


Ihr Lieben,

wenn es den Lieblings-Tapas-Laden nicht mehr gibt, muss man wohl selber ran und sich eine leckere Tapa machen.
Diesmal mit Sardinen, weil sich die Dose mit dem Thunfisch zwischen den Vorräten gut versteckt hat oder die Dame bei Fielmann Unrecht hat und ich doch eine Brille brauche.
Wie dem auch sei. Pro hartgekochtem Ei erhält man zwei gefüllte Eier.
Alles in allem ein preiswertes Gericht, witzig serviert in den gespülten und mit einem Blatt Salat ausgelegten Fischdosen.

Zutaten:
              Pro 2 Eier eine Dose Sardinen oder pro 3 Eier eine Dose Thunfisch
              (ich bevorzuge in Öl, aber das ist Geschmackssache, allerdings gut ausgedrückt)
              Petersilie
              Salz und Pfeffer, Paprika edelsüß
              Mehl, Paniermehl und 2 verquirlte Eier für die Panierstrasse
              Pflanzenöl zum Frittieren

Für den Dip:  
              Mayonnaise, Chiliflocken, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Paprika edelsüß





Die Eier hart kochen und abkühlen lassen, pellen und halbieren, die Eigelbe vorsichtig heraus nehmen.
Den Fisch abtropfen lassen (Sardinen), bzw. ausdrücken (Thunfisch) und mit den Eigelben zu einer Masse mischen, Salzen, pfeffern, Die Petersilie untermischen.
Nun braucht man ein kleines bisschen Fingerfertigkeit. Etwas von der Eigelb-Fisch-Masse locker zu einer Kugel formen und in die Kuhle legen, in der vorher das Eigelb war, vorsichtig andrücken und dabei die abgeschnittene Hälfte des Eis nachformen ( s. mittleres Foto in der rechten Spalte).
Wenn alle Eier so vorbereitet sind, werden sie wie ein Schnitzel paniert.
Erst im Mehl wenden, dann durch das verquirlte Ei ziehen und abschließend lückenlos mit den Semmelbröseln ummanteln.
Bei 160-170 Grad goldbraun schwimmend frittieren und auf auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Dazu schmeckt der sehr simple Dip wunderbar. Die Mayonnaise in der gewünschten Menge in ein Schälchen geben und mit reichlich Chiliflocken, Paprikapulver, etwas Salz und Pfeffer vermischen.
Genaue Mengenangaben kann ich da nicht machen, der Dip sollte aber scharf werden.
Die Mayonnaise passt wunderbar zum Ei und die Schärfe des Chilis in Verbindung mit der knusprigen Panade tut sein übriges um dieses kleine Gericht zum Favoriten zu machen.
                                
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...